Die Geschichte von Willi und Eva Neurath erstreckt sich über ganz Deutschland. Die beiden mussten unabhängig voneinander in verschiedenste Städte und Orte.

Der Weg von Willi Neurath beginnt in seinem Geburtsort in Erfurt. Später zieht er nach Köln und ist dort im Widerstand gegen die Nationalsozialisten aktiv. Dieses Engagement führt zu seiner ersten Verurteilung und zu fünf Jahren Haft im Zuchthaus. Die Strafe sitzt er in Siegburg, im Sammellager Esterwegen und schließlich in Vechta ab. Dort trifft er auf Evas Stiefvater Heinrich.

Eva wurde in Berlin geboren, ging dann aber mit ihrer Mutter zurück in ihre Heimat, Memel in Litauen. Später zog die Familie nach Köln – hier lernte sie schließlich Willi kennen. Die beiden heirateten in Köln. 1943 kommt es zu Willis zweiter Verhaftung und den Verhören im El-De Haus in Köln. Willi gab die Namen seiner Kameraden nicht preis und wurde schließlich ins Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar, und nahe seiner Geburtsstadt Erfurt, verlegt. Hier schafft es Eva Willi ein letztes Mal zu besuchen. Die beiden schreiben sich auch viele Briefe, bis Willi in das KZ Neuengamme verlegt wird und sich der Kontakt der beiden verliert.

Eva wird kurz darauf als Marinehelferin eingezogen. Leider ist über Evas Zeit als Marinehelferin wenig bekannt. Bruno Neurath-Wilson, der Sohn der beiden, berichtet jedoch, dass auch Eva vor ihrem Dienst in Neustadt an einigen anderen Standorten stationiert wurde. Umso erstaunlicher ist es, dass Willi und Eva sich zur selben Zeit am selben Ort wiedergefunden haben.

Durch die Evakuierung des KZ Neuengamme und die Verteilung der Häftlinge auf verschiedene Auffanglager kommt Willi an Bord der Cap Arcona. Das Schiff wurde durch Platzmangel in konventionellen Lagern vom NSDAP Gauleiter Karl Kaufmann beschlagnahmt und zum schwimmenden Gefängnis umfunktioniert worden.

Hinweis: In der begleitenden Dokumentation zum Kurzfilm, nutzen wir aktuelles Kartenmaterial von Deutschland. Der Grenzverlauf und das durch die Deutschen besetzte Gebiet variierte gerade in den letzten Kriegsjahren. Außerdem bietet die Nutzung der heutigen, vertrauten Form Deutschlands für Betrachter eine schnellere geografische Orientierung und keine für die Geschichte relevante Stadt liegt außerhalb heutiger Grenzen.

Entdecken Sie auf der nebenstehenden Karte die Orte von Willi und Eva Neuraths Lebensweg.

1. Erfurt

2. Berlin

3. Siegburg

4. Esterwegen

5. Vechta

6. Köln

7. El-De Haus

8. KZ Buchenwald

9. KZ Neuengamme

10. Cap Arcona

11. Neustadt, Holstein

Willi Neuraths Weg auf die Cap Arcona

El De Haus

KZ Buchenwald

KZ Neuengamme

Cap Arcona

KONTAKT

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und Ihr Feedback.

Sending

©2017 Sebastian Kentzler und Tatjana Krause

Log in with your credentials

Forgot your details?